Schienenkopf-Inspektion

Keine Artikel gefunden.

Dient zur Erkennung von Bremsverbrennungen und Rissen auf der Oberseite der Schiene in den Bereichen, in denen eine herkömmliche Ultraschall-Schienenprüfung nicht möglich oder sinnvoll ist (Oberseite und gebogene Seiten des Kopfes).

Merkmale

  • Berührungslose EMAT-Technik.
  • Das Reflexionsverfahren ermöglicht die Inspektion der Oberseite der Schiene.
  • Erkennt Schichtungen und Risse bis zu einer Tiefe von 2 mm (0,080").
  • Manuelle und automatisierte Lösungen verfügbar.

Instrumente

VOLTA
Innerspec POWERBOX H